Kendrion Worldwide

Division Industrial

Division Automotive

Kendrion Holding

Kendrion N.V. is a public limited liability company incorporated under the laws of the Netherlands, with its registered office in Zeist.

For general requests:

> Contact
Kendrion Group Services
CODESYS Starterkits

Aller Anfang ist leicht

CODESYS Starterkits

Die Kuhnke Starterkits enthalten alles, was Sie für den Einstieg in die spannende CODESYS V3 Steuerungswelt benötigen.

Tutorial CODESYS Starterkit SPS & E/A>

Automatisieren leicht gemacht

Unsere Starterpakete sind

  • “Ready to use”
  • einfach in eine Maschine / Anlage integrierbar
  • individuell erweiterbar und skalierbar
  • universell einsetzbar dank normierter Hard- und Softwareschnittstellen

CODESYS Starterkit SPS & E/A
Modulare SPS mit 16 Ein- und 16 Ausgängen

Ziel des Starterkits ist es, Sie mit dem Programmiersystem CODESYS V3 und der Hardware von Kendrion Kuhnke vertraut zu machen. Sie lernen in wenigen Schritten, eine SPS nach dem internationalen Standard IEC 61131-3 zu programmieren.

Die hier eingesetzte SPS, Kuhnke FIO Controller, ist ein embedded IPC mit CODESYS V3 SPS und Webserver. Sie bietet die uneingeschränkte Intelligenz eines Industrie PCs (IPCs), besitzt jedoch nur die für Steuerungsaufgaben relevanten Schnittstellen. Dafür kostet sie aber auch deutlich weniger als ein herkömmlicher IPC und ist klein genug, um auf jede Standard-Hutschiene zu passen. Die SPS unterstützt gleichzeitig CANopen® und ist EtherCAT® Master. Beide Bussysteme können einfach in CODESYS konfiguriert werden. Zusätzlich kann die LAN-Schnittstelle für die Datenerfassung im Industrie 4.0 Umfeld genutzt werden.

Mit einfach ansteckbaren digitalen sowie analogen EtherCAT E/A-, Funktions- und Gateway-Modulen lässt sich die modulare SPS zu einer kompletten, maßgeschneiderten Industriesteuerung ausbauen.

Mehr zu den Kuhnke SPS


CODESYS Starterkit Motion
Modulare SPS mit Antriebsregler für Stepper- oder BLDC Motor

Dieses Starterkit baut auf dem vorhergehenden Starterkit auf und wird durch einen Antriebsregler und zugehörigem Motor erweitert. Der hier eingesetzte SPS, Kuhnke FIO Controller, ist ein embedded PC mit CODESYS V3 SPS und Webserver. In Kombination mit der Schrittmotor-Ansteuerung
Kuhnke FIO Drive Control Modul und dem Motor lassen sich verschiedenste praxisnahe Lösungen generieren. Der Regler steuert und positioniert entweder einen Schrittmotor im „closed loop“ Betrieb oder einen bürstenlosen Servomotor an. Die Bedienung und Diagnose des Antriebes wird dabei durch komfortable PLCopen Funktionsbausteine und Visualisierungstemplates der Kuhnke Motion Control Bibliothek optimal unterstützt. Wenn Sie für eine Positionierung mit verketteten Achsen die CODESYS Softmotion einsetzen wollen, ist dieses natürlich auf Anfrage auch möglich.

Mit einfach ansteckbaren digitalen sowie analogen E/A-, Funktions- und Gateway-Modulen lässt sich die modulare SPS zu kompletten, maßgeschneiderten Antriebslösungen ausbauen.

Mehr zu den Kuhnke SPS


CODESYS Starterkit SPS & HMI
Modulare SPS mit separatem 4,3“ Touch Display

Ziel des Starterkits ist es, Sie mit dem Programmier­system CODESYS V3 und der Hardware von Kendrion Kuhnke vertraut zu machen. Sie lernen in wenigen Schritten, Kuhnke Automatisierungsgeräte nach dem internationalen Standard IEC 61131-3 zu programmieren.

Der hier eingesetzte Kuhnke FIO Controller ist ein embedded IPC mit CODESYS V3 SPS und Webserver. Er bietet die uneingeschränkte Intelligenz eines IPCs, besitzt jedoch nur die für Steuerungsaufgaben relevanten Schnittstellen. Dafür kostet er aber auch deutlich weniger als ein herkömmlicher IPC und ist klein genug, um auf jede Standard-Hutschiene zu passen. Mit einfach ansteckbaren I/O- und Gateway-Modulen lässt er sich zu einer kompletten, maßgeschneiderten Steuerungslösung ausbauen. In Kombination mit dem Kuhnke Vico 401, einem 4,3“ Touchscreen Display, das über Ethernet mit dem Controller verbunden wird, und der CODESYS V3 HMI Visualisierung lassenModulare SPS mit separatem 4,3“ Touch Display sich praxisnahe Lösungen mit abgesetzter Visualisierung erstellen.

Mehr zu den Kuhnke SPS


CODESYS Starterkit Target Visu
Panel SPS mit 7" Touch Display und modularer EtherCAT® E/A

Ziel des Starterkits ist es, Sie mit dem Programmier­system CODESYS V3 und der Hardware von Kendrion Kuhnke vertraut zu machen. Sie lernen in wenigen Schritten, Kuhnke Automatisierungsgeräte nach dem internationalen Standard IEC 61131-3 zu programmieren und eine komfortable CODESYS Visualisierung zu erstellen.

Die hier eingesetzte SPS mit 7" Display, Kuhnke Scout 705, ist ein embedded PC mit CODESYS V3 SPS und integriertem 7" Touchscreen für die CODESYS Target Visualisierung. Die Panel SPS unterstützt gleichzeitig CANopen® und ist EtherCAT®-Master. Beide Bussysteme können einfach in CODESYS konfiguriert werden.

Durch die Verbindung mit den EtherCAT® I/O-System, Kuhnke FIO, mit einfach ansteckbaren digitalen sowie analogen E/A-, Funktions- und Gateway-Modulen, lässt sich das intelligente Display zu einer kompletten, maßgeschneiderten dezentral verteilten Steuer- und Bedienlösung ausbauen.

Die Kendrion Starterkits enthalten also alles, was Sie für den Einstieg in die spannende CODESYS V3 Steuerungswelt benötigen. Anhand der optimierten Steuerungssysteme von Kendrion Kuhnke Automation und diversen kreativen Programmierbeispielen lernen Sie schnell, sich mit der Hard- und Software zurechtzufinden. Dank praxisnaher Programmierung bleibt auch der Spaß nie auf der Strecke.

CODESYS (Controller Development System) ist eine hardwareunabhängige Programmiersoftware zur Erstellung von Steuerungsanwendungen.

Mehr zu den Kuhnke SPS

CODESYS – die übergreifende Software-Suite für die Automatisierungstechnik

CODESYS (Controller Development System) ist eine hardwareunabhängige Programmiersoftware zur Erstellung von Steuerungsanwendungen. Also eine Software-Plattform für viele Aufgabenstellungen in der industriellen Automatisierungstechnik. Basis ist das IEC 61131-3 Programmiertool CODESYS Development System. Das Tool bietet dem Anwender integrierte Lösungen für seine Arbeit – mit dem Ziel, ihn praxisgerecht bei der Realisierung seiner Aufgabe zu unterstützen:

  • CODESYS Soft PLC
  • CODESYS SPS Programmierung
  • CODESYS Visualisierung
  • CODESYS Target Visualisierung
  • CODESYS Web Visualisierung
  • CODESYS Softmotion
  • CODESYS Programmierbeispiele
  • CODESYS Hilfe
  • CODESYS Buskonfigurator

Kendrion Kuhnke Automation GmbH setzt CODESYS seit 2003 ein.

Weitere Informationen über CODESYS

PLCopen® für Effizienz in der Automation

PLCopen ist eine Organisation im Bereich industrieller Steuerungstechnik. Es werden Standards entwickelt, die die Steigerung der Effizienz bei der Entwicklung von Applikationen und die Senkung der Kosten für die Wartung solcher Software vorsehen. Die PLCopen will von bestimmten Herstellern und Produkten unabhängig sein und durch die Arbeit in den Arbeitskreisen für die Verbreitung internationaler Standards und deren Anwendung auf breitem Feld sorgen. Eine der Kernaktivitäten findet sich im Umkreis der EN 61131, dem einzigen globalen Standard für die industrielle Steuerungsprogrammierung.

Wichtige Ergebnisse finden sich in den Arbeiten zu:

  • Motion-Control-Bibliothek
  • Vorschläge für Sicherheitseigenschaften von Steuerungen
  • XML-Spezifikationen für den Austausch von Projektdaten
  • Regeln zur Bestimmung der Kompatibilität zwischen Programmierwerkzeugen

Kendrion Kuhnke Automation GmbH ist Mitglied in PLCopen seit 2015

Weitere Informationen über PLCopen®

EtherCAT – der ultraschnelle Ethernet-Feldbus

EtherCAT ist eine Echtzeit-Ethernet-Technologie, die ursprünglich von der Firma Beckhoff Automation entwickelt wurde. Das im IEC-Standard IEC 61158 offengelegte Protokoll von EtherCAT eignet sich für harte sowie weiche Echtzeitanforderungen in der Automatisierungstechnik, in der Messtechnik und vielen anderen Anwendungen.

Die Schwerpunkte bei der Entwicklung von EtherCAT lagen auf kurzen Zykluszeiten (≤ 100 µs), geringem Jitter für eine exakte Synchronisierung (≤ 1 µs) sowie niedrigen Hardware-Kosten.

EtherCAT wurde im April 2003 vorgestellt und die EtherCAT Technology Group (ETG) wurde im November 2003 gegründet. Mittlerweile ist die ETG zur größten Industrial Ethernet- und Feldbus-Nutzerorganisation weltweit gewachsen. Die ETG bringt Hersteller und Anwender zusammen, welche in technischen Arbeitskreisen zur Weiterentwicklung der Technologie beitragen.

Kendrion Kuhnke Automation GmbH ist Mitglied in der EtherCAT Technology Group (ETG) seit 2005.

Weitere Informationen über EtherCAT

CANopen – der schnelle, standardisierte CAN-Feldbus

CANopen wurde von der CiA (CAN in Automation), der Nutzer- und Herstellervereinigung für CANopen, entwickelt und ist seit Ende 2002 als europäische Norm EN 50325-4 standardisiert.

CANopen verwendet als Übertragungstechnik die Schichten 1 und 2 des ursprünglich für den Einsatz im Automobil entwickelten CAN-Standards (ISO 11898-2). Diese werden in der Automatisierungstechnik durch die Empfehlungen des CiA-Industrieverbandes hinsichtlich der Steckerbelegung, Übertragungsraten und der Anwendungsschicht erweitert.

Kendrion Kuhnke Automation GmbH ist Mitglied in der CAN in Automation (CiA) seit 1997.

Weitere Informationen über CANopen

PROFIBUS – der Standard Feldbus

PROFIBUS (Process Field Bus) ist der universelle Feldbus, der breite Anwendung in der Fertigungs-, Prozess-, und Gebäudeautomatisierung findet. PROFIBUS wurde durch Siemens und die PROFIBUS-Nutzerorganisation entwickelt und in der internationalen Normenreihe IEC 61158 standardisiert. PROFIBUS ermöglicht die Kommunikation von Geräten verschiedener Hersteller ohne besondere Schnittstellenanpassungen.

PROFINET – der Standard Ethernet-Feldbus

PROFINET (Process Field Network) ist der offene Industrial Ethernet-Standard von PROFIBUS & PROFINET International (PI) für die Automatisierung. PROFINET nutzt TCP/IP und IT-Standards, ist Echtzeit-Ethernet-fähig und ermöglicht die Integration von Feldbus-Systemen.

Das Konzept von PROFINET ist modular aufgebaut, so dass der Anwender die Funktionalität selbst wählen kann. Diese unterscheidet sich im Wesentlichen durch die Art des Datenaustauschs, um den Anforderungen an Geschwindigkeit gerecht zu werden.

Bei PROFINET gibt es die beiden Sichtweisen PROFINET I/O und Profinet CBA:

  • PROFINET I/O (Input - Output) ist für die Anbindung von dezentraler Peripherie an eine Steuerung (Controller) geschaffen worden. Für die unterschiedlichen Einsatzgebiete sind die verfügbaren Funktionen und Echtzeit-Eigenschaften in die drei Konformitätsklassen CC-A, CC-B und CC-C aufgeteilt.
  • PROFINET CBA (Component Based Automation) ist für die komponentenbasierte Kommunikation über TCP/IP und die Real-Time-Kommunikation für Echtzeitanforderungen im modularen Anlagenbau gedacht. Beide Kommunikationswege können parallel genutzt werden.

PROFINET I/O und PROFINET CBA können zur gleichen Zeit am selben Bussystem kommunizieren. Sie können sowohl separat betrieben als auch kombiniert werden, so dass eine Teilanlage mit PROFINET I/O in der Anlagensicht als eine PROFINET CBA Anlage erscheint.

Kendrion Kuhnke Automation GmbH ist Mitglied in der Profibus Nutzerorganisation e.V. seit 1991.

Weitere Informationen über PROFINET

AS-Interface

Die AS-Interface Familie von Kendrion Kuhnke Automation besteht hauptsächlich aus der AirBox, die einfache Lösung für pneumatische Aktuatoren.

Greifen, Halten, Transportieren, und das rund um die Uhr - die von Kuhnke entwickelten und produzierten Module AirBox 1, AirBox 32 und AirBox K sind zuverlässige pneumatische Partner für anspruchsvolle Aufgaben. Das Aktuator Sensor Interface (AS-Interface) hat sich in den letzten Jahren zum führenden Vernetzungssystem im untersten Feldbereich der Automatisierungsebene entwickelt. Mit dem AS-Interface nutzt die Kuhnke AS-Interface Familie somit eine der innovativsten Vernetzungslösungen in der modernen Automatisierungstechnik.

Die AS-i AirBox steht für die Integration von Pneumatikventilen, AS-i Anschaltung und elektrischen Rückmeldeeingängen in einem klassischen AS-i Modul. Durch den Einsatz der AirBox ergeben sich erhebliche Einsparungen bei der Montage, da die Ventile nicht mehr separat montiert und verschlaucht werden müssen. Kuhnke AirBoxen gibt es mit 3/2-Wege- oder 4/2-Wegeventilen sowohl monostabil als auch elektrisch bistabil. Die Spannungsversorgung kann allein aus dem gelben Kabel oder wahlweise über das zusätzliche schwarze Kabel (24 V DC) erfolgen.

Neben der einfachen Anbindung an die Steuerungsebene über AS-Interface sind die Vorteile für den Aktuatoranschluss Grundlage für hohe Produktionsverfügbarkeit. Das heißt "plug & produce" in Minutenschnelle. Besondere Kenntnisse sind beim Servicepersonal nicht notwendig.
Und übrigens: IP 65 bzw. IP 67 garantieren den prozessnahen Einsatz direkt im Feld und sparen dadurch überflüssige Schaltschränke und Klemmkästen.

Kendrion Kuhnke Automation GmbH ist Mitglied in der AS-INTERNATIONAL ASSOCIATION e.V. seit 1997.

Weitere Informationen über AS-Interface

Kompetente Partnerschaft in der elektrischen Automation

Neben einer sehr engen partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit unseren Kunden sind wir mit mehreren Organisationen eng vernetzt. Mit unseren Mitgliedschaften bzw. Partnerschaften in folgenden Verbänden und Interessengemeinschaften betonen wir unsere strategische Ausrichtung als Kompetenzpartner im Maschinenbau und Anlagenbau. Die aktive Teilnahme in Arbeitskreisen trägt zur kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Produkte und Leistungen bei.

Aktuelle Trends, wie Industrie 4.0, IoT (Internet of Things), Google IO oder Android (App Automation), werden mit diesen Partnern bei Kendrion vorangetrieben.

ETG - EtherCAT Technology Group
PI - PROFIBUS and PROFINET International
CIA - CAN in Automation e.V.
AS-Interface - AS-INTERNATIONAL ASSOCIATION e.V.
CODESYS
PLCopen
VDMA - Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.
OWL MASCHINENBAU e.V.

EtherCAT® ist ein eingetragenes Warenzeichen und patentierte Technologie lizensiert von Beckhoff Automation GmbH, Deutschland.
CODESYS ist ein Produkt der 3S-Smart Software Solutions GmbH.
Änderungen, Auslassungen und Irrtümer vorbehalten. Abbildungen ähnlich.